Kinesiologie

Ist eine ganzheitliche und sanfte Methode, die neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit Jahrtausend alter Erfahrung kombiniert. Die Kinesiologie entstand vor ca. 50 Jahren durch den Chiropraktiker Dr. Georg Goodheart. Sie ist für jedes Alter geeignet. Die Kinesiologie geht davon aus, dass der Körper selbst am besten weiß, was ihn schwächt bzw. blockiert und was ihm guttut bzw. stärkt. Da alle Erfahrungen, Gedanken und Gefühle, auch die nicht selbst erlebten, in unserem zentralen Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind, dient uns der Muskeltest zur Kommunikation mit dem Nervensystem. Das ist die beste Möglichkeit, um Blockaden aufzuspüren und diese aufzulösen, damit die Energie wieder frei fließen kann und somit der Körper und Geist sein volles Potential leben kann. Denn das Unterbewusstsein weiß am besten welches Thema gerade Priorität hat, so dass es zu keiner emotionalen Überforderung kommt. Deshalb gehe ich mit der Kinesiologie an die Ursache und bleibe nicht bei der „Krankheit“ bzw. bei den Symptomen.

 

Hinweis:
Die begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

Während die begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten beitragen kann, ist sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt und im Sinne der Schulmedizin zu Diagnosezwecken ungeeignet.“